WÄRMEKISSEN FÜR KINDER NÄHEN.

Wärme wirkt Wunder! Wärme entspannt und ist wohltuend für den ganzen Körper und gerade für kleine Kinder kann ein niedliches Kirschkernkissen ein richtiger Seelentröster sein!

Erkältung? Bauchschmerzen? Kalte Füßchen? Oder einfach nur schlecht gelaunt? Das ist die Aufgabe für unser Erste-Hilfe-Team! Isabella, Hoppel, Bördi und Knötter (mit einem Klick auf den Namen gelangst du zur Anleitung.) spenden sofort Beruhigung und Geborgenheit!

Ein kleines Wärmekissen ist nicht nur eine süße Geschenkidee, sondern hat ein Potenzial, ein wichtiger Freund und treuer Begleiter unserer kleinen Lieblingsmenschen zu werden. Lasst euch inspirieren! 


WWW.SULKY-SHOP.DE

Mala Kette und Ohrringe selber machen.

Du liebst individuelle und einzigartige Halsketten? Ohrringe, die sonst keiner hat? Handgemachte Unikate? Dann haben wir heute ein tolles und recht einfaches Schmuck-Tutorial für dich!

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.
Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.

Schmuck ist nicht nur ein schönes Accessoire, es ist oft ein Wundermittel, das das gesamte Outfit in Nullkommanichts aufwertet! Es ist ein Statement und sagt einiges über seine Trägerin aus. Es ist wie eine Visitenkarte einer Frau!

Wenn du ein Faible für Kreativität hast, werden dir unsere Mala Ketten und Ohrringe sicherlich gefallen!

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.

Die Tasseln haben wir diesmal aus SULKY© RAYON angefertigt – wir sind so fasziniert von den Einsatzmöglichkeiten dieser Fasern!

Die Quasten fallen besonders schön und schwer zugleich. Die tollen Farben sind echte Highlights und sorgen für einen glanzvollen Auftritt!

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.

Lass dich verzaubern – 289 atemberaubende Uni-  und 55 Multicolorfarben SULKY© RAYON Farben warten darauf von dir entdeckt zu werden!

Den Faden verloren? Besuche unseren SULKY ONLINE SHOP


Werde ein Teil der Sulky by Gunold Community und poste Bilder von deinen Sulky Projekten auf Instagram oder Facebook. Damit wir dich schnell finden können, verwende am besten den Hashtag #sulkybygunold. Die schönsten Bilder zeigen wir gerne als Inspirationen auf unseren Social Media Kanälen.

Monstera Blatt Applikationsvorlage.

Die schönsten Inspirationen für unsere Projekte finden wir in der Natur!

Wir laden euch heute auf eine textile Reise in den Regenwald ein!

Hier ist nämlich die tropische Stilikone beheimatet – Monstera Deliciosa! Die bunten, großflächigen Dschungel-Prints sind im Moment extrem angesagt und zieren unsere Kleidungsstücke, Bettwäsche und unzählige Einrichtungsgegenstände.

Fasziniert von der prächtigen, grünen Schönheit haben wir eine Vorlage für eine Monstera Blatt Applikation erstellt – und wer keinen grünen Daumen hat, kann einfach auf diese Weise für jede Menge tropisches Feeling in den eigenen vier Wänden oder im Kleiderschrank sorgen.

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.

Die Vorlage lässt sich so vielseitig verwenden – wir haben einen schlichten, grauen Kissenbezug aufgepeppt. Du kannst die Blätter aber auch aus Kunstleder (in Gold und Silber in Verbindung mit Kork oder Snappap – das wäre toll!) ausschneiden und damit eine unscheinbare Tasche verschönern.

Aus dickem, grünen Filz als Tischdeko verwenden und…und…und…

Hast du eine Idee? Schreib uns einfach!

Werde ein Teil der Sulky by Gunold Community und poste Bilder von deinen Sulky Projekten auf Instagram oder Facebook. Damit wir dich schnell finden können, verwende am besten den Hashtag #sulkybygunold. Die schönsten Bilder zeigen wir gerne als Inspirationen auf unseren Social Media Kanälen.

Maritime Deko Ideen aus Stoff: Fisch nähen.

Wir laden heute das Meer nach Hause ein!

Ach, ihr Lieben, der Herbst steht zwar vor der Tür aber wir schwelgen immer noch in Urlaubserinnerungen!

Die frische Brise, die langen Spaziergänge am Strand, Treibholz sammeln, Schiffchen beobachten – das Meer und der Strand haben uns so viel zu geben.

Die wunderbare Zeit am Meer hat uns richtig gut getan. Kennt ihr dieses „nach-dem-Urlaub-Gefühl“? Man möchte all diese schönen Momente für immer festhalten!

Mit maritimen Deko Ideen lässt sich der Urlaubsfeeling auch im Alltag bewahren. Schaut mal – es ist uns diese Woche ein ganz tolles Fischlein ins Netz gegangen! Das muss wohl ein ganz seltener Exot sein!

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.

Das maritime Flair ins heimische Badezimmer zu holen ist gar nicht so schwer – wir haben schlichte Glasflaschen mit Sand von unserem Lieblingsstrand gefüllt, ein paar Windlichter voller mitgebrachter Muscheln aufgestellt und den kleinen Fisch genäht. So kann man sich in Sekundenschnelle an den tristen Herbsttagen von der Badewanne zurück ans Meer träumen!

Und wer weiß, vielleicht kann der Fisch auch andere Wünsche erfüllen? Probiert es unbedingt aus!

Strandtasche mit Leuchtturm

Freust du dich gerade auf einen schönen Ausflug an den Strand? Der nächste Schwimmbadbesuch steht vor?

Ach, wenn nicht die lange Packliste wäre: Badetuch, Sonnencreme, Bikini, eine Flasche Wasser, ein paar fruchtige Snacks, eine gute Lektüre…Wohin damit?! Da hilft nur der absolute Platzwunder: die Basttasche!

DIE Tasche des Sommers!

Leicht, sommerlich und trotzdem so groß und robust, dass wir alle unsere Sachen bequem transportieren können. Diesen Sommer zeigt sich der gute, alte Strohkorb von seiner schönsten Seite: mal glamourös mit Glitzer und Pailletten, mal im Hippie Look mit vielen bunten Pom Poms und Quasten aber auch in Luxus-Version mit hochwertigen Elementen  wie Leder oder Edelsteinen verziert.

Wir haben einer ganz schlichten Basttasche einen völlig neuen, maritimen Look verpasst und sind einfach nur begeistert, wie toll sich dieses natürliche Material kombinieren lässt!

Lasst uns gemeinsam ins große, weite DIY-Meer stechen! Hier kommt unsere Lieblingssommertasche!

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.

Für den Strand eigentlich viel zu schade, oder? Was meint ihr?


 

My little home. Mini Wimpelkette aus Stoff.

Eigentlich fühlen und wissen wir es doch alle: es ist nicht das große Geld oder ein schickes Haus und auch nicht ein Luxuswagen, die uns glücklich machen.

Es sind Menschen, die wir lieben – unsere Familien, unsere Freunde – aber auch die kleinen alltäglichen Dinge, mit denen wir uns umgeben und an denen unsere Erinnerungen hängen.

Ein gemütliches Zimmer, eine selbstgenähte kuschelige Decke, eine ganz besondere Tasse, die wir auf dem Flohmarkt gefunden haben, die bunten Kissen, ein Foto von Oma als sie noch jung war – das ist unser Zuhause – unser Rückzugsort. Oder besser gesagt – ein Lebensgefühl, das uns einfach nur gut tut – weil es uns sein lässt, wie wir sind!

Mach dein Zuhause einzigartig und zum schönsten Ort der Welt!

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur Anleitung.

DIY Wimpelkette Gartenfest.

Wir öffnen heute unsere Gartenpforten und laden euch zu einer Gartenparty ein! Denn…Sommerzeit ist Partyzeit! Und am Schönsten feiert man natürlich unter freiem Himmel! Unvergesslich sind die warmen Sommerabende mit Familie und Freunden im hauseigenen Garten!

Der Termin steht fest, die Gäste sind eigeladen, Getränke längst im Kühlschrank und die letzten Vorbereitungen in der Küche sind auch kein Thema mehr… Upps, da fehlt noch was! Der Garten könnte noch ein bisschen Schmuck vertragen, denn die Dekoration ist das i-Tüpfelchen bei jeder Feier! Wimpel sind zum Beispiel ein wunderbarer Blickfang, der sofort für gute Laune sorgt! Mach deine Gartenparty zu einem gelungenen Fest!

Mit einem Klick aufs Bild gelangst zur Anleitung.


Regenbogenfarben.

Grau ist alle Theorie:
Wissenschaftlich betrachtet entsteht ein Regenbogen durch eine Brechung des Sonnenlichtes in einem Regentropfen.


Die schönsten Regenbogen sieht man häufig während oder nach kräftigen Schauern oder heftigen Gewittern. Es müssen kleine Wassertropfen in der Luft sein und gleichzeitig muss Licht durch sie hindurch scheinen. Das ist manchmal bei Gewittern der Fall, aber auch an Wasserfällen oder wenn du mit dem Gartenschlauch im Sommer spielst. Dann übernehmen die kleinen Wassertropfen die Rolle eines Prismas.

Ebenso wie ein Prisma spaltet in diesem Fall der Regentropfen das Licht in seine Spektralfarben aus.
Die Farben sind immer dieselben und erscheinen immer in der gleichen Reihenfolge: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett.

Aber was ist schon die Wissenschaft gegen die Fülle an Gefühlen, die uns durchs Leben trägt:
Am Ende des Regenbogens wartet das Glück und das ist es, was letztendlich zählt. Und egal, wo der Regenbogen auftaucht, ob am Himmel oder auch in gedruckter Form, Regenbogenfarben machen gute Laune und sie machen uns auch ein kleines bisschen glücklicher.
Mit diesen faszinierenden Eigenschaften ist der schillernde Regenbogen auf jeden Fall der ideale Begleiter eines Einhorns.

Nicht nur im Internet ist das Einhorn schon seit ein paar Jahren ein echtes Phänomen. Immer wieder taucht das pferdeähnliche Geschöpf auf, häufig mit einer Mähne in den Schattierungen des Regenbogens oder in einem kräftigen Rosa bis Pink.
Einhörner geistern schon seit Jahrhunderten durch die Fabelwelt und geleiten uns von der antiken Weltgeschichte bis zum aktuellen Fantasy-Roman.

Mal abgesehen davon, dass die Einhörner fest mit beiden Beinen im Glitter stehen, was zeichnet sie noch aus? Einhörner gelten als scheu, aber auch mutig. Sie stehen für einen freundlichen und optimistischen Blick auf die Welt und erlauben uns, ein wenig Abstand zur harten Realität zu gewinnen.
Letztendlich stehen sie für alles Gute und Glückliche und damit sind sie perfekt aufgehoben unterm Regenbogen.


Sind wir nicht alle ein bisschen…Einhorn? 🙂

Die Vorlage für das süße Fabelwesen findest du HIER.

Viele magische Momente beim Nähen wünscht dir dein Sulky Kreativ Team.

Quasten, Troddel, Tasseln, Pompons & Co.

Was baumelt denn da?!

Wer aufmerksam durch die Welt läuft, hat sie sicherlich schon bemerkt: diesen Sommer hängen sich die bunten, verspielten Quasten und Pompons an allen möglichen Kleidungs- und Schmuckstücken mit dran!

Von Taschen angefangen, über Tuniken, Tücher, Ohrringe und Mala Ketten bis zur verspielten Sandale, sind die kleinen, hübschen Dinge aus Wolle, Leder oder Garn diese Saison einfach überall und erobern im Sturm die gesamte Mode-Szene!

Im Handumdrehen peppen sie jedes Outfit auf und versprühen jede Menge gute Laune, Farbe, Leichtigkeit und Unbeschwertheit! Wir finden sie einfach genial – ein bisschen Boho Style im Kleiderschrank oder im Schmuckkästchen – das ist genau das, was wir im Sommer so lieben!

Und das Schöne daran – es gibt nichts Einfacheres, als die Quasten selber zu machen!

Wir zeigen dir, wie es geht! Ran an die Garne!

Schneide aus festem Karton ein Teil zu, das so lang ist, wie die gewünschte Länge der Quasten.

Markiere auf beiden Seiten des Kartons die Hälfte der Länge und wickle den Karton mit Garn um.

Sollen die Quasten am oberen Ende eine Schlaufe erhalten, forme zunächst aus passendem Garn eine Schlaufe. Knote die Enden der Schlaufe in Höhe der markierten Linie um den Strang. Wenn du keine Schlaufe brauchst, knote einfach ein passendes Stück Garn in Höhe der Markierung.

Schneide den Strang auf der anderen Seite des Kartons in Höhe der Mittelmarkierung durch.

Binde den Strang mit farblich passendem oder auch kontrastfarbenem Garn knapp unterhalb der Aufhängung ab. Verknote die Enden des Garns und stütze die Quaste noch eventuell auf eine einheitliche Länge.

Genieße die schöne Sommerzeit und erfreue dich über liebevolle Kleinigkeiten!

Eine Mala Kette kannst du übrigens auch selber ganz einfach machen: auf dem wunderschönen Blog von EVA haben wir eine schöne, verständliche Anleitung gefunden – unbedingt HIER reinklicken! Vielen, lieben Dank Eva!

Du benötigst noch ein paar weitere Farben?
Hier wirst du Fündig: Ran an die Garne!