22. August 2018 – Ein Gastbeitrag von Friederike Seiler-Schulz (ClaCavi)

 

Friederike Schulz - IMG_4079.JPG

Ja, ihr lest richtig! Heute ist der 22. August und der Tag der Fische.

Was liegt da näher als diesen heutigen Tag mit einer neuen Fischdatei zu feiern?

Also gibt es bei uns heute FISCH……..
aber nicht irgendein gewöhnlichen Fisch, sondern einen Fisch der sehr vielseitig ist, da man viele Möglichkeiten der individuellen Umsetzung hat.

Im Prinzip ist die Datei wie eine Applikationsdatei aufgebaut, doch je nach Art der applizierten Materialien erscheint der Fisch jedes Mal in einem neuen „Outfit“.


Stickdesign SULKY Fisch

Friederike Schulz - IMG_4079

Zum Shop Button (1)


Ich habe mit den verschiedensten Materialien zu Applizieren experimentiert:

  • Lose Fäden auf die Flächen gelegt und mit Organza abgedeckt

Fisch mit Organza.jpg

  • Bunte Stoffe appliziert

Fisch-mit-buntem-Stoff.jpg

  • Heissprägefolie appliziert

Fisch mit Heissprägefolie.jpg

Am Beispiel der Applikation mit Heissprägefolie möchte ich euch den Ablauf ein wenig erklären.

Fische leben ja bekanntlich im Wasser und deshalb wollte ich einen Hintergrund, mit dem ich das Meer darstellen konnte.

Zu diesem Zweck habe ich Tyvek in blau-grün Tönen bemalt, anschließend trocknen lassen und das Material dann als „Hintergrundstoff“ für meine Stickerei verwendet.

Als Stickvlies habe ich selbstklebendes SULKY® FILMOPLAST verwendet.


SULKY® FILMOPLAST

ist ein selbstklebendes Stickvlies zum Ausreißen. Geeignet für alle Materialien

Zum Shop Button (1)


  1. Filmoplast mit dem Abdeckpapier nach oben in den Stickrahmen einspannen.
  2. Deckpapier mit einer Nadel vorsichtig anritzen. Darauf achten das Vlies nicht zu beschädigen und das Abdeckpapier entfernen.
  3. Stoff positionieren und glattstreichen.

 

Eingespannt mit Filmoplast.jpg

……. und jetzt geht es ans Sticken.

Zunächst werden die Sequenzen 1-4 gestickt > das ist die Verzierung auf dem Kopf des Fisches.

Anschließend werden die Umrisslinien genäht.

Dieser Umriss zeigt die einzelnen zu applizierenden Flächen an: Kopf, Körper und die Flossen

Friederike Schulz - IMG_4071.JPG

Im nächsten Schritt wird der Körper appliziert.
Dazu habe ich Heissprägefolie über die Umrisslinie des Körpers gelegt

Friederike Schulz - IMG_4072.JPG

Folie festnähen

Friederike Schulz - IMG_4073.JPG

anschließend die überstehende Folie knappkantig an der Naht abschneiden

Friederike Schulz - IMG_4074

Im nächsten Stickgang werden die verbleibenden Körperteile appliziert

Friederike Schulz - IMG_4075.JPG

Nachdem alle Teile appliziert wurden wird die Stickerei in den gewünschten Farben fertiggestellt

Friederike Schulz - IMG_4076.JPG

Friederike Schulz - IMG_4077.JPG

Sicherlich hätte ich die Datei nun so weiterverarbeiten können, doch da ich mit Tyvek als Hintergrund gearbeitet habe, lag es nahe das Material jetzt noch mit Hitze (Bügeleisen) zu bearbeiten.

Zum Material Tyvek findet ihr viele Informationen im Internet und wenn ihr sehen wollt wie man Tyvek mit Hitze manipulieren kann so schaut euch auf Youtube hierzu mal ein paar Videos an.

3D-Effekte in meinem Aquarium habe ich erzielt, indem ich Fadenbüschel (Seegras) und bunte Tyvek-Reste drapiert auf den Hintergrund aufgenäht habe.

Friederike Schulz - IMG_4080.JPG

Friederike Schulz - IMG_4082.JPG

Zum Schluss die Collage in einen Bilderrahmen spannen und mit ein paar Muscheln dekorieren

 

 

Fertig ist das Aquarium

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht euch

ClaCavi
Friederike Seiler-Schulz


Mehr über Friederike:

Facebook:
https://www.facebook.com/friederike.schulz.94
oder
https://www.facebook.com/Clacavi-by-Ricke-S-780399745319730/

 

 

Ein Kommentar zu „Tag der Fische

Schreibe eine Antwort zu Mariel Antwort abbrechen