Blog Beiträge

Hygge – Glücklich im eigenen Heim, Buchbesprechung

Werbung, unbeauftragt

Aus meiner eigenen Einschätzung gehört dieses Buch wirklich zu meinen Lieblingsbüchern, die ich immer wieder mit Freude zur Hand nehme.
Die vielen Bilder im Buch laden mich ein, darin zu blättern und zusammen mit einer Tasse Kaffe ein bisschen Entspannung zu finden. Beim Lesen der schön geschriebenen Texte entdecke ich immer noch etwas Neues, das mich inspiriert.
Die Anleitungen zum Thema „Selbermachen“ sind übersichtlich dargestellt und recht einfach gehalten, sodass auch DIY-Laien schnell zu einem Ergebnis kommen.
Die verschiedenen Rezepte sind mit anschaulichen Bildern versehen und machen sofort Lust zum Kochen und Genießen. Durch die praktische Spiralbindung kann ich das Buch auch aufgeklappt auf meine Arbeitsplatte legen, wenn ich loskochen will. Da hätte ich mir glatt noch ein paar Rezepte mehr gewünscht.
Mit dem übersichtlichen Register ist das Wiederfinden von Texten, Anleitungen und Rezepten kein Problem.
Alles in allem eine klare Empfehlung für mich für diejenigen unter euch, die viele Bilder mögen und sich praktische Anregungen für ein hyggeliges Heim wünschen.

Eure Christa Rolf

Das ist der offizielle Rückseitentext des Buches.


“Hygge – Glücklich im eigenen Heim, Buchbesprechung” weiterlesen

Buchbesprechung – Hygge Das große Glück liegt in den kleinen Dingen

Werbung, unbeauftragt

Für mich zeichnet sich dieses Buch dadurch aus, dass es den Leser langsam an das Thema „Hygge“ heran führt. Er bekommt einen Einblick, woher der Begriff stammt, was Hygge wirklich ausmacht und wie man Hygge erzeugen kann.
Zu Hygge gehören eben viele Faktoren, wie die Familie, das Heim, die Einrichtung und auch die Ernährung.
Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die Bilder und vor allem auch die Schrift größer wären. So bleibt viel Platz für große weiße Ränder auf jeder Seite, die ich ein bisschen zu groß geraten finde. Nachteil ist, dass beim Blättern in der Online-Version von diesen großen weißen Rändern nichts zu sehen ist, da die Vorschau nur die Kindle-Version des Buches zeigt und nicht die gedruckte Version.

Eure Christa Rolf

Hier der offizielle Rückseitentext des Buches.


“Buchbesprechung – Hygge Das große Glück liegt in den kleinen Dingen” weiterlesen

Vorsätze 2019

Nichts haut mich um, ich stelle mich meinen Herausforderungen und bleibe in allen Situationen TOTALLY STABLE und SUPER STRONG.

Wenn es darauf ankommt werde ich mich THERMOFIX mäßig auf meine Aufgaben fixieren.

Wird es mal brenzlig heiß, verschwinde ich lieber wie THERMOFILM oder springe auch mal in das kalte Wasser oder wie SOLVY ins Warme ツ.

Unterstützenden halt ohne großes Einspannen gebe ich guten Freunden und diene ihnen wie FILMOPLAST.

Wünsche für das neue Jahr:
ULTRA STABLE und zuverlässig Ziele verfolgen.”

Mein Jahresmotto:
“No TEAR, EASY going – Ohne Träne geht alles leichter” ☺

In diesem Sinne FROHES NEUES!


P.s.: Es gibt 20% auf unsere Stabilisatoren/Vliese

bis zum 31.01.2019


HYGGE BOM: ZUSAMMENHALTEN

 


Was macht der Rand eigentlich mit dem Top und was heißt „Quilten“ überhaupt? Der letzte Teil der Anleitung des BOM Hygge hält nicht nur Fragen, sondern auch interessante Antworten für uns bereit.
Der angenähte Rand hält die einzelnen Monats-Blöcke optisch zusammen. Der Begriff Quilten kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und heißt nichts anderes als steppen. Mit dem Quilten werden also die drei Lagen eines Quilts zusammen gehalten. Ähnlich wie der Rand die einzelnen Blöcke zusammenhält, so geht es auch beim Quilten um den Zusammenhalt.

Zusammenhalt ist auch die Verbindung oder besser gesagt Beziehung zwischen Menschen, als Ehepaar, als Familie, als Freunde, als Arbeitskollegen oder auch im Verein. Zusammenhalt ist – besonders in heutiger Zeit – nicht mehr selbstverständlich. Bei Facebook findet man in kurzer Zeit mehr als 1000 Freunde, wenn man will und mit Hilfe von Partnerbörsen vermutlich auch in relativ kurzer Zeit eine neue Partnerschaft.

Doch geht es immer nur um das Neue oder macht es durchaus mehr Sinn, erst einmal zu schauen, welchen Zusammenhalt es in bestehenden Beziehungen gibt und besonders diese Beziehungen zu pflegen. „In guten, wie in schlechten Zeiten“ das ist eine Art Zauberformel, nach der auch bestehende Beziehungen bei Problemen fort bestehen können.

Was ist das Grundrezept für erfolgreiche Beziehungen, die auch in schwierigen Zeiten Bestand haben?

Ähnlich wie bei einem guten Kochrezept gibt es da schon ein paar gute Zutaten, die erfolgversprechend sind. “HYGGE BOM: ZUSAMMENHALTEN” weiterlesen

Vanille Mouse

Sulky Adventskalender 2018: Türchen #24
24a Vanille  Mousse.jpg

Zutaten

  • 1 Päckchen „Mousse a la Vanille“ von Dr. Oetker
  • 500 ml Schlagsahne
  • 1 Paket Waffelbecher
  • Deko-Herzen aus Schokolade

So wird´s gemacht
Schlage die Creme mit der gekühlten Sahne auf, sowie es auf der Packung steht.
Fülle die Creme mit einer Spritztüte in die Waffelbecher und stelle die Creme kühl bis zum Festwerden.
Vor dem Servieren verzierst du die Creme mit den Schoko-Herzen.

Tipp
Die Creme lässt sich auch schon einen Tag vorher zubereiten.

PDF zum Downloaden
Vanille Mousse

© copyright Gunold GmbH


Das SULKY Kreativteam wünscht allen
Fröhliche Weihnachten und eine besinnliche Zeit mit euren Liebsten

Weihnachtslichtbeutel Blogbeitragsbild

Servietten-Manschette Tannenbaum

Sulky Adventskalender 2018: Türchen #23
23a Tannenbaum Serviette Manschette.jpg

Material

  • 20 x 30 cm SULKY® TOTALLY STABLE für die Schablone
  • 20 x 30 cm SnapPap in der gewünschten Farbe z.B. Taupe
  • Servietten in der gewünschten Deko
  • Vorlage in pdf enthalten

So wird´s gemacht
Zeichne die Vorlage auf die matte Seite des Totally Stable.
Bügel Totally Stable auf SnapPap auf und schneide den Tannenbaum aus. Die Einschnitt-Linien nicht vergessen. Ziehe Totally Stable vom SnapPap ab.
Falte eine Serviette so, dass sie in den Einschnitt passt und gebe zusätzlich das Besteck mit in den Einschnitt.

PDF zum Downloaden
Tannenbaum Servietten Manschette

© copyright Gunold GmbH

 

Filigrane Sterne

Sulky Adventskalender 2018: Türchen #22
22a Filigrane Sterne.jpg

Material

  • 1 Spule SULKY® INVISIBLE in klar (Farb-Nr. 1001)
  • 10 x 30 cm SULKY® TEAR EASY (pro Stern)
  • verschiedene Perlen
  • Vorlage in pdf enthalten

Zuschneiden (pro Stern)
Tear Easy 3-mal 10 x 10 cm

So wird´s gemacht
Zeichne auf ein Teil Tear Easy den Stern laut Vorlage auf, lege die drei Teile aufeinander und steppe sie in der Mitte zusammen.
Schneide nun die Sternform mit allen Lagen aus und falte sie auseinander.
Zum Aufhängen des Sterns nähst du an die obere Spitze mit Invisible eine Fadenschlinge und fädelst verschiedene Perlen mit auf.

PDF zum Downloaden
Filigrane Sterne

© copyright Gunold GmbH

 

Schoko Elch

Sulky Adventskalender 2018: Türchen #21
21a Schoko-Elch.jpg

Zutaten

  • Bounty Schokoriegel
  • Oblaten oder Esspapier
  • Smarties (Schokolinsen)
  • Mikado Schokostics

So wird´s gemacht
Zeichne die Umrisse des Kopfes auf das Esspapier und schneide den Kopf aus. Mit der Zuckerschrift klebst du den Kopf an den Bounty Schokoriegel. Einen Smartie klebst du als Nase ebenfalls mit der Zuckerschrift an und 2 Punkte aus Zuckerschrift sind die Augen. Lasse alles gut trocknen.
Lege 4 Mikado Schokostics nebeneinander, lege den vorbereiteten Bounty Obendrauf und fixiere den Riegel mit Zuckerschrift.

Tipp
Für ein braunes Elch-Gesicht kannst du auch Fotokarton verwenden. Dann ist das Gesicht allerdings nicht mehr essbar.

PDF zum Downloaden
Schoko Elch

© copyright Gunold GmbH

Gläserhülle – Goldene Zeiten

Sulky Adventskalender 2018: Türchen #20
20a Gläserhülle.jpg

Material

  • 1 Spule SULKY® METALLIC in Gold (Farb-Nr. 7007)
  • 1 Top Stitch Maschinennadel von Organ (80er oder 90er)
  • 0,20 m Stoff cremefarben mit goldenen Punkten
  • Vorratsglas mit Schraubdeckel

Vorbereiten und Zuschneiden
Messe an deinen Glas den Umfang und bestimme die Höhe, die deine Gläserhülle später haben soll.
Zum Umfang addierst du 3 cm und zur Höhe 1 cm.
Mit diesen Maßen schneidest du einen Streifen Stoff zu.

So wird´s gemacht
Versäubere am Stoffstreifen alle Kanten mit einem Zickzack-Stich.
Setze die Top Stitch Nadel in deine Nähmaschine und fädle das Metallic-Garn als Oberfaden ein. Als Unterfaden wählst du am Besten ein Nähgarn in einem Gelbton, der ungefähr dazu passt (z.B.: SULKY POLY FLASH (Farbnr. 7007)). An deiner Nähmaschine stellst du einen 3-fach-Geradstich ein.
Entlang der beiden Längskanten klappst du den Stoff jeweils 5 mm auf die linke Seite. Von der rechten Stoffseite aus steppst du den Saum mit dem 3-fach-Geradstich ab. Lege den Streifen um dein Glas. Klappe an dem oben liegenden Ende etwa 1,5 cm Stoff nach innen und nähe das Ende mit kleinen Stichen von Hand fest.
Mit einem Tropfen Kleber kannst du den Streifen auch noch am Glas fixieren, dann kann dir nichts verrutschen.

Tipp
Falls du magst, kannst du den Deckel deines Glases auch noch mit einem Metallic-Spray ebenfalls Gold einfärben.

PDF zum Downloaden
Gläserhülle

© copyright Gunold GmbH

Topfhandschuh

Sulky Adventskalender 2018: Türchen #19
19a Topfhandschuh.jpg

Material

  • 1 Spule SULKY® COTTON 30 in Grau (Farb-Nr. 4094)
  • 10 x 10 cm SULKY® TOTALLY STABLE
  • 0,25 m Stoff in Grau mit weißen Punkten
  • 0,25 m Stoff in Grau uni (Innenfutter)
  • Stoffreste in Weiß gemustert für die Applikation
  • 0,50 m Thermolam
  • 0,50 m Schrägband in Grau
  • Vorlage in pdf enthalten

Zuschneiden für 1 Handschuh
Stoff in Grau gemustert 44 x 32 cm
1 Abschnitt Schrägband 13 cm lang (Aufhänger)

So wird´s gemacht
Fürs Absteppen kannst du dich an der Anleitung der „Gesteppten Handschuhe“ orientieren.
Zeichne die Vorlage 2-mal gegengleich auf den grauen Stoff und schneide ringsherum mit Nahtzugabe aus. Lege die beiden Teile rechts auf rechts aufeinander. Lege den Aufhänger zur Hälfte zusammen und platziere ihn zwischen die beiden Stofflagen, entsprechend der Markierung. Nähe die beiden Teile zusammen und schneide in den Rundungen die Nahtzugabe bis kurz vor die Naht ein. Fasse die offene Kante des Handschuhs mit Schrägband ein.
Für den Stern zeichnest du die Vorlage auf die matte Seite des Totally Stable. Schneide den Stern entlang der aufgezeichneten Kontur aus und bügle ihn auf die linke Seite des Stoffrestes. Lege ihn mit einem weiteren Stück Stoff rechts auf rechts zusammen und stecke beides auf ein Stückchen Thermolam. Nähe ringsherum entlang der Vlieskante zusammen. Ziehe Totally Stable ab und mache in die oberste Stofflage einen Einschnitt zum Wenden. Schneide Thermolam bis kurz vor die Naht zurück und den überstehenden Stoff bis auf die Nahtzugabe. Mache in die Innenecken Einschnitte bis kurz vor die Naht. Wende den Stern und nähe ihn – zusammen mit einem kleinen Knopf – auf den Handschuh auf.

PDF zum Downloaden
Topfhandschuh

copyright Gunold GmbH