Die Tage wurden immer kurzer, Temperaturen sanken und Ina fragte sich, wo der heiße Sommer geblieben ist. Sie stand am Fenster ihrer Küche mit einer Tasse Tee, beobachtete Krähen, die auf der Straße um Walnüsse kämpften und dachte, dass es eigentlich auch eine gute Jahreszeit ist, die uns zwingt, einen Gang runter zu schalten und mehr Zeit zu Hause zu verbringen.
Je unfreundlicher das Wetter draußen wurde, desto größer war Ina’s Wunsch nach Wärme und Behaglichkeit. Es gab nichts Schöneres für sie, als eine gemütliche Stunde auf ihrer Lieblingsbank mit einem guten Buch, einer Duftkerze und heißer Schokolade.

„Es ist Kuschelzeit!“ – ruft Ina laut und geht lachend ins Nähzimmer.
Denn die kalten Monate, das ist auch die perfekte Zeit, um die Wohnung neu zu dekorieren.

Sie schaut in den halb geöffneten Bastelschrank und entdeckt dort ihre Katze Shabby.
„Aha. Herbst kommt angeschlichen auf leisen Pfoten.“

Quilt Kostenlose Anleitung
„Hast du es dir auf meinen Stoffen gemütlich gemacht?“ fragt Ina leise. Shabby ist immer für eine Runde streicheln gut und liebt Stoffe genauso, wie Ina. Vorsichtig zieht Ina den einen oder anderen Stoff aus dem Stapel. Ihren schlafenden Liebling möchte sie nicht stören.

Ina überlegt…..welche Farben soll sie nur nehmen. Also, sie würde schon einiges aus dem Schrank nehmen, aber die Katze lässt sie einfach nicht!
„Excusez-moi, Madame, ich habe ihren Nachmittagsschlaf unterbrochen. Ich möchte etwas nähen und brauche jetzt diesen Stoff!“ sagt ungeduldig Ina und sieht, wie Shabby mit ihren Schwanz immer heftiger wedelt, was nichts Gutes bedeutet. Als nächstes kommen wohl die Krallen!
„Das ist schließlich mein Schrank und meine Wohnung!“
„MAU!“ – Katze-Mensch-Übersetzer: „Das ist schließlich mein Schrank und meine Wohnung!“

Resigniert schaut sich Ina die Stoffe, die sie von der Katze bekommen hat.

Türkis, Pink (super, bringt immer Farbe und frischen Wind ins Spiel!), dann noch ein bisschen Rosa – passt übrigens gut zu Pink; Mint und Petrol. Ein bisschen wenig, aber eigentlich ist die Auswahl komplett!
Patchwork ist das Zauberwort. Auf diese Weise kann Ina dann auch kleine Reste verwenden. Ina näht viele bunte Log Cabin-Blöcke aus den vielen Stoffresten. Am Ende reicht es doch noch für einen großen Quilt.

***

Es gibt nichts schöneres, als sich im Herbst zu Hause richtig gemütlich zu machen!

Wie wäre es mit einer tollen, selbstgenähten Kuscheldecke?

Eine Anleitung findest du HIER

Viel Spaß & Erfolg beim Nähen wünscht dir dein Sulky Kreativ Team!

4 Kommentare zu „Ina’s Kuscheldecke

  1. Was für ein kuscheliges Katzentier 🙂 Shabby läßt es sich gut gehen und verteidigt ihre Stoffwelten. Trotzdem ist ja ein wunderschöner Quilt entstanden. Liebe Grüße, Amelie

  2. Hahaha, ich habe gerade herzlich gelacht. Shabby hätte die Stoffe halt gerne selber behalten. Wunderschön geschrieben.
    Deine Decke ist aber klasse, hat Shabby sehr gut ausgesucht.
    Die Frage die sich mir nun stellt, ist es deine oder Shabbys Decke? 😊

Kommentar verfassen